1. - 3. Dezember 2017 Sun Day Cup Oberriet

Zum Saisonabschluss stand erneut der Sunday Cup auf dem Programm. Bereits zum zweiten Mal fand der Cup auf der Anlage „Birkenau“ in Oberriet statt. Neu war allerdings, dass nur noch an einem anstatt drei Wochenenden geritten wurde. Trotzdem fuhren wir natürlich voll motiviert und mit insgesamt sieben Pferden in die Nachbargemeinde.

 

Am ersten Tag ging es sehr gut los. Babalou blieb zwei Mal fehlerfrei und wurde über 115 cm an 9ter und 11ter Stelle rangiert. Gleichentags drehte Cockney eine kleine Trainingsrunde und blieb ebenfalls „null“.

 

Samstags starteten wir dann mit etwas weniger Glück in den Turniertag. Wasco sprang in beiden Prüfungen über 125 cm sehr gut und war immer super schnell unterwegs. Leider fiel jedes Mal eine Stange, respektive touchierte ich einen Hindernisbock mit dem Fuss. Nebst Wasco durfte ich in den 125-cm-Prüfungen zum ersten Mal Quintana (s. Foto) von Claudio Buralli reiten. Aufgrund der fehlenden Feinabstimmung fielen jedes Mal zwei Stangen, das Pferde sprang aber ansonsten super und machte einen tollen Job. In der folgenden Prüfung über 135 cm liefen Hucki und Cockney. Beide Pferde hatten „einen um“, weshalb wir unter „ferner liefen“ die Prüfung beendeten.

 

Zum Schluss stand dann das „S-Springen“ über 140 cm auf dem Programm. Nicht weniger als sieben Reiter aus dem Elitekader (Martin Fuchs, Alain Jufer, Aurelia Loser, Fiona Meier, Werner Muff, Niklaus Rutschi und Edwin Smits) haben für diese Prüfung den Weg nach Oberriet auf sich genommen. Ein entsprechender „Kurs“ stand dann auch in der Halle. Von gut 60 Reitern blieben nur zehn Reiter ohne Fehler. Umso grösser war die Freude, dass ich mit Hucki unter den zehn „Nullern“ war. Der „Dicke“ hat wirklich alles gegeben und sprang super. Leider hatten wir dann im Stechen einen Abwurf und beendeten die Prüfung auf dem guten achten Platz. Mit diesem Resultat waren wir aber alle mehr als zufrieden. Cockney hatte in dieser Prüfung zwei Fehler, meisterte die schwierigen Passagen aber alle mit bravour

 

Der Sunday-Cup-GP wurde schlussendlich durch Anthony Bourquard, welcher als Bereiter bei Steve Guerdat arbeitet, gewonnen.

 

Lange ausruhen konnten wir dann aber nicht und auch ein Besuch an der Bar musste leider ausbleiben, da wir am Sonntag bereits um  7 Uhr wieder mit Edana B und Catalina B am Start waren. Die Pferde der Familie Barta haben sich prächtig entwickelt. Edana B blieb zweimal fehlerfrei und platzierte sich auf dem 5ten und 6ten Rang. Catalina hatte in beiden Prüfungen über 105 cm leider einen Flüchtigkeitsfehler.

 

Zum Abschluss des Turniers waren diverse Reitschüler von mir im Einsatz. Das regelmässige Training und Coaching vor Ort hat sich ausbezahlt und zu aller Freude gab es diverse gute Klassierungen u.a. durch Christa Eugster, Lui Langenegger und Marina Sele. Unschlagbar war aber einmal mehr Jamie Lee Langenegger, welche mit ihrem Olympic Fire beide Prüfungen gewann.

 

Mit rund 12‘500 Gewinnpunkten (knapp 20‘000 Punkte 2016/17) und 101 Platzierungen (davon fünf „S-Platzierungen“) schliessen wir nun das Turnierjahr 2017 ab. Ich bedanke mich von Herzen bei allen Pferdebesitzern, Trainern (Harry und Bruno ), Helfern Zuhause und am Turnier, Reitschülern, Kunden und allen anderen Personen die mich in irgendeiner Art unterstützt haben. Ohne viele tolle Leute wäre dies gar nicht möglich –DANKE!

 

Die Videos von "Hucki" und Babalou's 1. Umgang und 2. Umgang 

 

oder einfach auf YOUTUBE

27.-29. Oktober CS Oberriet

Edana B                4. Rang (105 cm)

Wasco                 18. Rang (120 cm)

                            7. Rang (125 cm)

 

22.- 24. September CS Altstätten

 

 

 

                Resultate:

 

 

           Edana B              9. + 10. Rang RN100-105

               Catalina B                 10. Rang             RN 105

               Cielo Stellato            9. Rang               RN 100

               Lugana                       9. + 7. Rang       RN 120-125 cm

               Linaro                         8. Rang              RN 130 cm

12. September 2017 – Auf Schleifenjagd im schönen Tirol

Nachdem wir anfangs September beim RC Pegasus in Maienfeld waren (Wasco7. Rang im 120 cm und Catalina B 8. Rang im 100 cm), ging es am vergangenen Wochenende zum ersten Mal nach St. Ulrich am Pillersee (www.strasserwirt.at). Das kleine, aber feine Turnier war super praktisch, da die Zeltboxen, der Turnierplatz, die LKW-Stellplätze und das Hotel alle am gleichen Ort sind. Die gute Bergluft hat uns anscheinend beflügelt und so haben wir bei 19 Starts 12 Platzierungen geholt.

 

Am Freitag machten Edana B und Catalina B von Christiane, Elke und Günter Barta den Auftakt. Bei vier Starts blieben die Youngsters vier Mal fehlerfrei. Danach liessen sich auch Cockney und Wasco nicht lumpen. Cockney wurde Zweiter und Wasco Vierter (beide 125 cm). Dann lieferte Linaro zwei weitere Topresultate: Dritter über 130 cm und Zweiter über 135 cm. Die Besitzer und Pfleger (Jacqueline und Petra) strahlten um die Wette!

 

Tags darauf, also am Samstag, wurde Catalina B zweite in einem Stilspringen für 5- und 6-jährige Pferde. Edana B drehte ebenfalls eine weitere feine Nullrunde. Paul hatte leider einen leichten Fehler, ansonsten hätte er das LM (130 cm) gewonnen. Im gleichen Springen holte dann dafür Wasco die Kohlen aus dem Feuer. Eine sauberer Nuller brachte den dritten Schlussrang. Im abschliessenden 140 cm-Springen fielen mit Cockney leider die Stangen an den letzten beiden Sprüngen.

 

Sonntags ging es dann regnerisch los und auch die Resultate waren am Anfang nicht so „sonnig“. In einem für junge Pferde ungünstig gebauten Springen über 110 cm brachten wir leider keinen Nuller zu Stande. Trotzdem haben Edana B und Catalina B an diesem Wochenende sicherlich viel gelernt. Danach kamen aber die Top-Resultate wieder. Wasco wurde Zweiter über 120 cm und hat somit das ganze Wochenende keinen Springfehler begangen. Gleich darauf feierten wir einen Doppelsieg im 130-cm-Springen. „Paul“ gewinnt, Cockney wird Zweiter. Im schweren „S“ verhinderten lediglich Zeitfehler den Einzug in Stechen und somit eine allfällige weitere Platzierung. Dies war umso ärgerlicher, da Cockney phantastisch gesprungen ist.

 

Nach rund 5 ½ Stunden Heimfahrt waren dann am Abend alle zufrieden, glücklich und vor allem gesund wieder Zuhause. Fotos und Videos findet ihr in der Gallerie, respektive auf youtube.


28. August 2017 - News und aktuelle Resultate:

 

Nach rund  3 ½ Jahren war es an der Zeit, den Stall einer Generalreinigung zu unterziehen. Während wir in Zuoz am Concours waren hat Harry Post mit Paul Hollinger und Kuba bereits den kleinen Stall gewaschen und liebevoll neu gepinselt. Wir staunten nicht schlecht, als wir nach Hause kamen. Der Stall sah aus wie neu – VIELEN DANK den fleissigen Mannen.

 

Am letzten Samstag galt es dann den grossen Stalltrakt zu putzen. Also wurden früh morgens alle Pferde auf die Weiden verteilt und dann ging’s los. Späne raus, Gummimatten raus, Lampen runter, alles einweichen und waschen, Wasser absaugen wieder frisch einstreuen und Pferde zurück. Was hier so schnell geschrieben werden kann dauerte den ganzen Morgen und war ein hartes Stück Arbeit. So wurde aus dem geplanten Brunch dann halt auch ein Mittagessen und alle waren sichtlich „geschafft“. HERZLICHEN DANK AN ALLE PENSIONÄRE, MITREITER, EHEMÄNNER UND SONSTIGEN HELFER. DANK EUREM EINSATZ STRAHLT DER STALL WIEDER! VIELEN DANK AUCH AN DIE ORGANISATOREN DES BRUNCHS UND AN DEN SPONTANTEN GRILLMEISTER FREDI! 

Nachstehend noch die Resultate der letzten Wochenenden:

 

Oberriet (Wichenstein):

 

Cielo Stellato                      14. Rang über 100 cm

Lugana K                             8. Rang über 125 cm

Caudillo                             10. Rang über 110 cm

Babalou                             13. Rang über 110 cm und 2. Rang über 115 cm

 

 

Diepoldsau:

 

Cielo Stellato                      5. und 11. Rang 100/105 cm

Evening Star                       4. Und 6. Rang jeweils über 110 cm

Lugana K                            6. Rang über 120 cm und 9. Rang über 125 cm

 

Zuoz:

 

Wasco                                10. Und 16. Rang jeweils über 125 cm

Cockney                             11. Rang 135 cm

 

Die letzten Freiluftturniere, welche noch anstehen sind Maienfeld, St. Ullrich (AUT) und Avenches bevor dann als wirklich letztes Turnier das Herbstspringen des KVO folgt. Danach machen wir erstmals Paus und starten dann vermutlich am Sunday Cup in Oberriet in die Hallensaison.

5. +6. August CSN Rankweil

Catalina               100cm 6. Rang

Linaro                  120cm   5. Rang

Hucki                   125cm 4. Rang

Cockney              120cm  3. Rang

                   135cm 2.Rang

                  

21.-23. Juli Summer Masters 2017 in Maienfeld

Letztes Wochenende fand zum ersten Mal das „Summer Masters“ in Maienfeld statt. Das Turnier war in allen Belangen super und steht dem „Sunday Cup“ in nichts nach. Leider war es nicht „unser“ Wochenende. Mal ein Pechfehler da, mal zu viel riskiert, oder einfach nicht optimal gesprungen oder geritten. L

 

Die beste Platzierung erreichte „Wasco“ mit einem 7ten Rang im 125-cm-Springen. Ebenfalls auffällig unterwegs war „Babalou“, der seiner erste Platzierung über 120 cm erreichte. Das gleiche Resultat, also eine Platzierung über 120 cm, lieferte „Evening Star“ von Rebecca Salokat. „Even“ darf ich reiten, bis Rebecca’s Fuss wieder heil ist.

 

Erwähnenswert sind auch die Leistungen von „Paul“ und „Hucki“. Paul schied im dritten Stechen des Six Barres erst bei einer Höhe von 185 cm aus (Fehler am letzten Sprung). Aufgrund der starken Konkurrenz reichte diese Leistung ebenfalls nicht für eine Platzierung.

 

HuckI“ kämpfte im GP vom Sonntag (145 cm) phantastisch mit. Schlussendlich hatten wir zwei Stangenfehler und etwas Zeitüberschreitung. Angesichts des schweren Springens waren wir aber schlussendlich alle mit diesem Resultat zufrieden.

 

Die jeweiligen Videos sind durch anklicken des Pferdenamens ersichtlich


16. Juli CS Gossau

Caudillo       120cm         Fehlerfrei

                   125cm        14. Rang

15. Juli CS Maienfeld

Babalou      110cm           21. Rang            Video

                  115cm          14. Rang             Video

CSN-B Hard 7.-9. Juli 2017

Nach zwei turnierfreien Wochenenden haben wir in Hard im benachbarten Vorarlberg wieder ins Turniergeschehen eingegriffen. Insgesamt waren wir mit 10 Pferden auf der schönen Anlage des Reitsportzentrum Hard. Die Resultate vom Freitag und Samstag nachstehend in einer kurzen Übersicht:

 

 

Edana B             8 + 0 Punkte                          (105 cm)

Catalina B          0 + 0 Punkte                          (105 cm)

Cielo Stellato      0 + 0 Punkte                          (105 cm)

Lugana K           0 + 8 Punkte                           (125 cm und 130 cm)

Wasco               7. Rang + 4 Punkte                  (125 cm und 130 cm)

Cockney            6. Rang + 6. Rang + 4 Punkte   (125 cm, 130 cm und 135 cm)

Caudillo             7. Rang + 10. Rang                  (110 cm und 120 cm)

Babalou             0 + 4 Punkte                            (110 cm und 120 cm)

 

 

Am Sonntag waren fuhren wir dann nochmals mit Caudillo, Linaro, Hucki und Cockney nach Hard. Der Tag fing gar nicht nach unserem Geschmack an… in vier Runden (120 cm und 130 cm) hatten wir jedes Mal „einen um“ (Caudillo 1x, Hucki 1x und Linaro 2x). Das 130-cm-Springen hätte Linaro gewonnen, wenn nicht unterwegs eine Stange gefallen wäre.

 

Im „S“ (140 cm) hatte Hucki bereits am ersten Sprung einen Fehler. Da die Prüfung mit Siegerrunde ausgeschrieben war, haben wir noch etwas „Gas“ gegeben und prompt fiel noch eine Stange. Aber zum Glück hatten wir noch ein Eisen im Feuer. Mit zwei wirklich phänomenalen Runden von Cockney, welcher alles gegeben hat,  wurden wir am Schluss Zweite im „Grossen Preis des RZ Hard“. So fuhren wir dann mehr als zufrieden nach Hause!

 

 


11. Juni CS Bludenz

105 cm mit zwei Phasen:             2. Rang mit Edana

                                                 3. Rang mit Cielo Stellato

                                                 4. Rang mit Catalina

 

115 cm mit Stechen:                   1. Rang mit Lugana

 

8.+9. Juni CS Werdenberg

Paul                     1. Rang (120 cm) und 9. Rang (125 cm)

Cockney               16. Rang (135 cm) und „null“ über 130 cm (nicht platziert)

Hucki                   12. Rang (130 cm) und 4 Punkte über 135 cm

Wasco                  120 und 125 cm super gesprungen, aber leider jedes Mal einen Fehler

Babalu                  8. Rang (105 cm) und „null“ über 100 cm (nicht platziert)

 

6. Juni - Update nach den Feiertagen:


 

In letzter Zeit war sehr viel los, deshalb fassen wir die vergangenen Ereignisse und Resultate über  Auffahrt und Pfingsten, hier in einem Aufwisch zusammen.

 

Am Auffahrtsspringen des KVO, welches bekanntlich unser Heimturnier ist, zeigten sich vor allem die jungen Pferde sehr gut. Winora, Edena, Catalina, Cielo Stellato, Babalu und Sienna zeigten alle gute Parcours. Oft blieben die Jungspunde „null“, ab und an schlich sich mal ein Routinefehler ein. Sehr auffällig sprang Sienna (Annemarie Sutter/Fred Schneider), welche bei ihrer Turnierpremiere gleich zwei Mal fehlerfrei blieb.

 

Im „RI“ blieb Babalu 1x fehlerfrei und platzierte sich im 11. Rang. Im Weiteren war Linaro in einem Springen über 120 cm an 14. Stelle platziert.

 

Fürs „Six Barres“ hatten wir uns dann viel vorgenommen. Leider fiel schon im zweiten Stechen der zweitletzte Steilsprung. Der 160 cm hohe Aussprung war kein Problem für „Päuli“… Da dieses Jahr aber meine Kollegen auch alle etwas Pech hatten, reichte dies doch noch für den dritten Schlussrang im „Six Barres“. Gewonnen hat natürlich wieder Hanna Gasser mit ihrem Cool Phoenix.

 

Auch wenn die Doppelbelastung als OK-Präsident und Reiter, es waren immerhin 12 Pferde im Einsatz, etwas gross war und darum vielleicht die etwas besseren Resultate ausblieben, waren wir mit dem Concours sehr zufrieden. Vielen Dank an alle Helfer von Verein und Stall sowie an alle Anwohner und Nachbarn!

 

Viel Zeit zum verschnaufen gab es dann aber nicht, denn nach der Auffahrt kommt bekanntlich Pfingsten und an Pfingsten fahren wir regelmässig zur BRV nach Bregenz.

 

Am ersten Tag waren vor allem wieder die junge Pferde dran.  Catalina und Cielo Stellato blieben bei vier Starts drei Mal fehlerfrei und Cielo Stellato war in einer Springpferdeprüfung platziert. Am späteren Nachmittag kam dann Schleifenpony Lugana wieder einmal zum Einsatz. Mit zwei Platzierungen (9te über 120 cm und 12te über 125 cm) wurde sie ihrem Ruf einmal mehr gerecht.

 

Sonntags machte dann Babalu den Anfang. Im strömendem Regen bliebt er sowohl über 110 cm und über 115 cm fehlerfrei und zeigte bei diesen Trainingsrunden, über welches Potential er verfügt.  Nachmittags liefen Wasco und Cockney. Nachdem sie über 130 cm je einen Fehler hatten, blieben beide Schimmel im M-Springen (135 cm) in Normalparcours fehlerfrei. Im Stechen blieb Cockney nochmals „null“ und wurde sehr guter Zweiter. Ein Fehler mit Wasco verhinderte eine bessere Platzierung. Wir wurden schlussendlich 8te. Langsam aber sicher finden wir uns aber, was mich sehr freut.

 

Am Pfingstmontag musste dann Cockney nochmals ran. Im Punktespringen über 130 cm wurde er Vierter. Im „S“ (140 cm) hatte er leider zwei Fehler, sprang aber sehr gut. Für das „S“ hatten wir uns zum Glück noch „Hucki“ aufgespart. Der Dicke sprang souverän über den schweren Normalparcours (insgesamt 6 Nuller). Nach einem ärgerlichen Fehler im Stechen wurden wir schlussendlich wie im Vorjahr Vierte.

 

Auch diese Woche gibt’s keine grosse Pause. Donnerstag und Freitag geht’s nach Werdenberg und am Wochenende dann nach Bludenz.

 


11.-14. Mai CS Horn


15. + 17. April CS Amriswil

8. + 9. April CS Bregenz

 

Wechsel im Team

Ende März hat uns Svenja für eine neue Aufgabe verlassen. Sie war unsere Pferdepflegerin und auch Mädchen für alles. Wenn ich mal nicht anwesend war hatte sie alles fest im Griff und schaute nach dem Rechten.

 

Seit 1. April ist Daniela Weiss ihre Nachfolgerin.

 

Wir wünschen dir Svenja alles gute für deine berufliche und private Zukunft!!!!!

15.+16. März CS Reitsportzentrum Thurfeld Sulgen

Ein paar Pferde mit dabei fuhren wir nach Sulgen ins Reitsportzentrum Thurfeld von Sascha und Karin Stauffer.

Mit Wasco bestritt ich das zweite Turnier seit er bei mir ist. Im R/N110 platzierten wir uns auf dem 14. Rang.

Ebenso war Caudillo in Top Form. Im R/N115 schlitterten wir knapp am Sieg vorbei und wurden zweite.

8.-12. März CS Oberriet

3.-5. März CS Hildisrieden

Am 3. März reiste ich mit Cockney und Hucki an den CS Hildisrieden zu Paul Estermann. Beide konnten sich je einmal platzieren.

 

Huckleberry Finn blieb in beiden Phasen fehlerfrei über R/N 135 und platzierten uns auf Rang 12

 

Cockney blieb über R/N 130 ebenfalls fehlerfrei und wir platzierten uns auf Rang 18

23.-25. Februar CS Erlen

Am 23. und 25. Februar waren wir mit einigen Pferden in Erlen auf dem Rösslihof von Francine Egeli und Werner Rickli.

 

Freitags blieb Caudillo über 115 cm zwei Mal fehlerfrei und sprang phantastisch.

Ebenfalls mit auf dem LKW war "Paul" (Linaro), der nach einer fast sechs monatigen Winterpause erstmals wieder zum Einsatz kam.

Er blieb im ersten Springen fehlerfrei und im zweiten Springen touchierte er den Joker leicht, so dass dieser fiel.

Beide Runden waren „h.c“. Paul sprang derart gut, dass wir spontan entschieden haben, ihn am Samstag auch ich zweiten 125 cm

laufen zu lassen. Dort sprang er ebenfalls sehr gut und verzeichnete erst am letzten Sprung einen Fehler, welcher notabene auf

die „Kappe“ des Reiters ging L.  

Ebenfalls dabei waren „Hucki“ und Cockney. Hucki machte „h.c“. eine ruhige Trainingsrunde über 125 cm, welche er fehlerfrei absolvierte. Cockney wurde im ersten Springen 3ter (125 cm) und hatte im zweiten Springen vier Punkte (ebenfalls 125 cm).

Einige neue Videos der beiden Schimmel findet ihr unten oder auf Youtube

7. - 12. Februar CS Kreuth Ostbayernhalle

Vom 7. bis 12. Februar waren wir in der Ostbayernhalle im deutschen Kreuth. Am Sonntag sind wir mit zwei Siegen, diversen guten Platzierungen, neuen Erkenntnissen und interessanten Kontakten alle wieder gesund und munter zurück gekommen. Vielen Dank allen Besitzern, die diese tollen Tage ermöglicht haben, dem Team das den Stall vor Ort am Laufen gehalten hat und den Pflegern vor Ort (Peter und Johanna).

 

Die Resultate nachstehend im Detail:

 

Lugana: 1. Rang, 5. und 10. Rang (alles 115 cm)

 

Hucki: 2., 2. und 5. Rang (alles 125)

 

Cockney: 1. Rang (125 cm)

 

Zudem musste Cockney zweimal über 140 cm ran. Im schweren Springen am Samstag hatten wir leider einen Fehler und ritten wieder zwei Ränge neben die Platzierung. Im Hauptereignis von diesem Wochenende hatte er zwei Fehler, sprang aber auch super (Foto ist vom Sonntag). Hucki war im schweren Springen noch nicht in der alten Form und hatte leider 3 Fehler.

 

Weiter geht es nun nach Erlen, Hildisrieden und dann in Oberriet.....

Am 1. Januar durfte ich bereits zum dritten mal als Pächter des Reitsportzentrum Altstätten die Pensionäre, Reitschüler und Vereinsmitglieder des Kavallerieverein Oberrheintal einladen. Vielen Dank für das zahlreiche erscheinen und die tolle Zusammenarbeit während des ganzen letzten Jahres. Ich wünsche euch allen ein tolles 2017 mit viel Gesundheit in Haus und Stall.

Reitsportzentrum Altstätten

Peter Bleiker
Bafflessstrasse 39
9450 Altstätten

 

079 213 85 07